Hilfe und Beratung

Beruf, Arbeitslosigkeit

Dienst Sozial- und Arbeitslosenberatung

Team SAB

                                        Team SAB

Angebote

Arbeitslosenberatungszentrum und Lebenscoach

Arbeitslosenberatungszentrum

In einer kostenfreien und vertraulichen Beratung klären wir mit Ihnen die aktuelle persönliche Situation und besprechen, wie es weitergehen kann. Wir beraten Sie bei der Arbeitsplatzsuche und Bewerbung und unterstützen Sie auch bei Fragen zum Arbeitslosengeld II. Je nach Bedarf ziehen wir weitere Fachberatungsstellen hinzu.

 

Das Angebot richtet sich an Frauen und Männer, im Arbeitslosengeld-2-Bezug.


Die Caritas Ulm-Alb-Donau und der Diakonieverband Ulm/Alb-Donau führen das Arbeitslosenberatungszentrum gemeinsam, wobei die Caritas federführend ist.

Die Arbeitslosenberatung wird unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg, durch die Stadt Ulm sowie durch die Aktion Martinusmantel der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Offene Sprechstunde

  • mittwochs von 14:00 bis 16:30 Uhr
  • freitags von 9:00 bis 11:30 Uhr

Kostenlose Nutzung von Computern

  • montags von 14:00 bis 16:30 Uhr
  • mittwochs von 14:00 bis 16:30 Uhr
  • freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr

Lebenscoach: Wöchentliches Gruppenangebot und Einzelcoaching für Langzeitarbeitslose

Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Lebensverhältnisse zu stabilisieren, so dass die Voraussetzungen für eine Teilhabe am Arbeitsmarkt und am gesellschaftlichen Leben geschaffen werden. Dazu gehören der Abbau von Vermittlungshemmnissen, die Entwicklung von Zukunftsperspektiven und ggf. die Stabilisierung der gesundheitlichen Situation und die Entwicklung von Strategien zur Alltagsbewältigung.

Das Angebot ist für langzeitarbeitslose Menschen aus der Region Ulm und dem Alb-Donau-Kreis, mit Problemen, auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen oder mit gesundheitlichen Einschränkungen vorgesehen. Das Projekt "Lebenscoach" richtet sich insbesondere an von Armut und Ausgrenzung bedrohte Personen.

Die Maßnahme beinhaltet jeweils ein Gruppenangebot (2 Std./Woche) und Einzelcoaching (2 Std./Woche). Die Laufzeit beträgt 6 Monate für jede/n Teilnehmende/n.

 

Inhalte

  • niederschwellige Beratung und Hilfestellung bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen
  • Bewerbertraining und -coaching
  • Gesundheitsfragen
  • Informationen und Vermittlung in weitergehende Hilfen
  • Strukturierung und Unterstützung bei der Verbesserung der finanziellen Situation

Die wöchentlichen Gruppenangebote werden bedarfsgerecht eingesetzt, bspw. für Themen wie

  • Bewerbung
  • Vorstellungsgespräche üben
  • Soziale Kompetenzen
  • Kommunikationstraining
  • Strategien zum Umgang mit wenig Geld
  • Rechtliche Grundlagen (beispielsweise SGBII)
  • Gesunde Ernährung mit wenig Geld
  • Bewegungsangebote wie Walking oder weitere

 

Das Projekt "Lebenscoach" wird durch den europäischen Sozialfonds, das Jobcenter Ulm und Alb-Donau sowie durch die Aktion Martinusmantel gefördert.

Nachhaltige Integration langzeitarbeitsloser Menschen

  • Klärung Ihres persönlichen Hilfe- und Eingliederungsbedarfs
  • Berufsorientierungs- und Qualifizierungsangebote
  • Veranstaltungen, Seminare und Workshops zu verschiedenen Themen wie Bewerberwerkstatt, Training sozialer Kompetenzen
  • Informationen über weitere, individuelle Beratungsangebote und Vermittlung weitergehender Hilfen

Die Teilnahme ist kostenlos und soll Sie dabei unterstützen, möglichst unbeschwert eine neue Aufgabe zu übernehmen.

Das Projekt Nachhaltige Integration wird durch den europäischen Sozialfonds, das Jobcenter Ulm sowie durch die Aktion Martinusmantel gefördert.

 

"Netzwerk Bleiben mit Arbeit"

Einzelbetreuung und Kurse

Beim Projekt "Netzwerk Bleiben mit Arbeit" (kurz NBA) bekommen Sie Hilfe eine passende Arbeitsstelle zu finden. Außerdem bieten wir Kurse an, die Sie auf eine Arbeitstätigkeit in Deutschland vorbereiten: Es gibt zum Beispiel Computerkurse, Gastronomiekurse, Lagerlogistikkurse und Bewerbungstraining.

Zusammen mit der IN VIA-Anerkennungsberatung unterstützen wir Sie auch bei der Anerkennung Ihrer Berufs- und Universitätsabschlüsse aus Ihrem Heimatland.

Die Beratung ist für Sie kostenlos.

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme am Projekt haben, kommen Sie bitte in unsere offene Sprechstunde. Sie findet donnerstags von 10 bis 12 Uhr im Zimmer 2.03 (Weinhof 7-10 in 89073 Ulm) statt. Wenn Sie im Alb-Donau-Kreis wohnen, können Sie auch in Ehingen zu einem Beratungsgespräch kommen. Die Teilnehmerzahl im Projekt ist begrenzt. Daher bitten wir Sie, einen Termin mit Frau Kleiner auszumachen.Telefon: 0731 2063-58/-25.

 

"Integration von Flüchtlingen in Arbeit":                   Bewerbungs-Café für Geflüchtete

Das Bewerbungs-Café findet jeden Mittwoch von 14 bis 16 Uhr im Verschwörhaus Ulm im Weinhof 9 statt.

Wir laden Sie herzlich ein auf eine Tasse Tee oder Kaffee vorbeizukommen. Hier können Sie auch Ihre Bewerbungen aktualisieren. Es stehen Laptops bereit, an denen Sie arbeiten können. Bitte bringen Sie einen USB-Stick mit, um Ihre Bewerbungsunterlagen zu speichern.

Das Bewerbungs-Café ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Caritas Ulm-Alb-Donau, der Stadt Ulm, der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter Ulm.

Spanische Auszubildende: the job of my life

20 junge Spanierinnen und Spanier aus Andalusien machen von 2016 bis 2019 im Rahmen von "the job of my life" eine Ausbildung in Ulm, dem Alb-Donau-Kreis und Biberach. Im ersten Schritt haben die jungen Menschen die Sprachschule besucht und erste Kontakte mit den Ausbildungsunternehmen geknüpft. Im Juli 2016 haben die  ersten Praktika in Ulm, Biberach und dem Alb-Donau-Kreis begonnen. Seit September 2016 befinden sich die jungen Erwachsenen im ersten Ausbildungsjahr. Sie werden ausgebildet in den Bereichen Altenpflege, Hotelfachmann/-frau und Koch/Köchin, Chemielaborant/in und Zimmermann sowie Fachmann/-frau für Systemgastronomie.

Ziel dieser Maßnahme ist ein erfolgreicher Ausbildungsabschluss in Deutschland. Weitere Informationen über das Projekt "the job of my life” "Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen aus Europa (MobiPro EU)" sind auf der Webseite verfügbar.