Hilfe und Beratung

Migration, Flucht

Dienst Migration

Team Migration

                                     Team Migration

Angebote

Migrationsberatung für Erwachsene

Sie leben noch nicht lange in Deutschland. Vieles ist für Sie neu und anders als in Ihrer Heimat. In einem fremden Land mit einer anderen Sprache suchen Sie Arbeit, Wohnung, Schule oder Kindergarten, neue Freundinnen und Freunde und soziale Kontakte. Wir möchten Ihnen helfen, sich schnell im Alltag zurechtfinden, damit Sie sich in Deutschland bald zuhause fühlen.

Wir beraten internationale Bürgerinnen und Bürger ab 27 Jahren, die sich dauerhaft in Deutschland aufhalten, ihre Familien und Asylsuchende, bei welchen ein rechtmäßiger dauerhafter Aufenthalt zu erwarten ist.

Die Migrationsberatung umfasst:

  • Leben in Deutschland
  • Deutschkurse, Integrationskurse
  • Aufenthaltsrecht, Einbürgerung
  • Arbeitssuche, berufliche Qualifizierung
  • Kinderbetreuung
  • Wohnung
  • Sozialleistungen, Arbeitslosengeld
  • Freizeit- und Kontaktmöglichkeiten
  • Möglichkeiten für freiwillige Tätigkeiten

Sprachförderung für Kinder

Sprachförderung für Kinder

Unsere Pädagogik richtet sich nach dem Denkendorfer Modell. Die Durchführung richtet sich nach den Förderrichtlinien des Landes Baden-Württemberg - der "Spatz-Richtlinie" für Kindergärten und der "HSL-Richtlinie" für Sprachförderung an Schulen.

Kinder mit sprachlichem Förderbedarf brauchen besondere Zuwendung, Raum und Zeit für Kommunikation mit sprachlichen Vorbildern. Im turbulenten Alltag von Kindertageseinrichtungen und Schulen ist regelmäßiges und konzentriertes Arbeiten mit gerade diesen Kindern nicht immer umsetzbar. In der Kleingruppe der Sprachförderung gelingt das durch die individuelle Zuwendung zum Kind. Durch das Beherrschen der deutschen Sprache werden die Kinder selbstbewusster und knüpfen leichter Kontakte. Sie werden Teil der Gemeinschaft, verbessern ihre Leistungen.

Sprachförderung im Kindergarten

Im frühen Lebensalter ist der Zweit- wie der Erstspracherwerb ein natürlicher Prozess, der von Neugierde und der Lust an Kommunikation angetrieben wird. Die Sprachförderkräfte können sich Zeit nehmen, in einer vertraulichen Atmosphäre ins Gespräch kommen und den Kindern ermöglichen, sich in einem geschützten Rahmen und einem ruhigen Raum mitzutei-len.
Eine Fördergruppe wird mit drei bis sieben Kindern gebildet und von einer Sprachförderkraft betreut. Die Arbeit umfasst pro Gruppe 120 Förderstunden im Jahr (vier Stunden pro Woche, verteilt auf mehrere Vormittage). Zur Entlastung der Kitas und ihrer Träger übernehmen wir die Korrespondenz mit der L-Bank, von der Antragstellung, über die Dokumentation bis hin zum Verwendungsnachweis. Im Alb-Donau-Kreis beteiligen sich die Gemeinden finanziell.

Sprachförderung an Schulen

Im Schulalter geht es vor allem darum, die vorhandene Sprachkompetenz in Wortschatz, Satzbau und Textverständnis zu festigen und zu erweitern. Das eigenständige und kreative Schreiben in der deutschen Sprache wird gefördert, die Ausdrucksfähigkeit verfeinert. Außerdem bekommen die Schulkinder Unterstützung bei der Bewältigung der Hausaufgaben. Die Gruppen umfassen zwei bis sieben Kinder, die Förderung wird i. d. R. an zwei Nachmittagen in der Schule angeboten.

Sprachförderkräfte

Die Sprachförderkräfte sind pädagogisch geschulte Honorarkräfte, auch ohne pädagogische Berufsausbildung, die nach dem Denkendorfer Modell arbeiten. Am Beginn der Tätigkeit steht ein Einführungskurs zur Sprachförderung. Die Förderkräfte einer Stadt oder Region bilden ein Team, das sich regelmäßig zur Fortbildung und zum Erfahrungsaustausch trifft, angeleitet und betreut von einer Mentorin (Fachkraft). Weitere Sprachförderkräfte werden laufend gesucht. Bei Interesse können Sie sich die Stellenanzeige "Sprachförderkraft" downloaden.