URL: www.caritas-ulm-alb-donau.de/hilfe-und-beratung/sucht/suchtberatung/
Stand: 18.07.2017

Hilfe und Beratung

Beratung von Suchtkranken und ihren Angehörigen

Wir beraten, behandeln, unterstützen und bieten niederschwellige Hilfen für Suchtkranke und Angehörige an.
Die qualifizierten Fachkräfte behandeln Ihr Anliegen vertraulich, sie unterliegen der Schweigepflicht. Sie können unsere Beratung in Anspruch nehmen, wenn legale Drogen wie Alkohol, Medikamente, Tabak, Essstörungen oder verhaltensbedingte Süchte wie Spiel- und Kaufsucht zum Problem geworden sind. Auch Freundinnen/Freunde und Kolleginnen/Kollegen beraten und begleiten wir und bieten entsprechende Hilfe an.

Die Suchtberatung ist fester Bestandteil des Suchttherapiezentrums Ulm. Weitere Anbieter im Suchttherapiezentrum an der Wilhelmstraße 22 in Ulm sind die Zieglerschen/Tagesrehabilitation Ulm, sowie die Tagesklinik Ulm der Zentren für Psychiatrie Südwürttemberg.

Hinzu kommen verschiedene Selbsthilfegruppen, der Kreuzbund Ulm sowie der Freundeskreis Ulm.

Die Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle für Suchtkranke und deren Angehörige wird in Kooperation mit dem Evangelischen Diakonieverband Ehingen-Ulm angeboten.

Download

Jahresbericht 2016

Suchtberatung

Flyer zur Suchtberatung

Einzel-, Paar-, Familiengespräche

In Einzel-, Paar- oder Familiengesprächen sprechen wir über die Sucht und den damit verbundenen Folgeproblemen. Wir reflektieren die Hintergründe der Erkrankung und suchen mit Ihnen nach Lösungsmöglichkeiten.

Ziel der Beratung ist es, neue Lebensperspektiven zu entwickeln, ohne den Konsum des Suchtmittels. Wir begleiten Sie auf dem Weg, suchtmittelfrei zu leben und mit den Veränderungen zurechtzukommen. Wir begleiten Sie auch dabei, Ihre Bereitschaft zur Therapie zu entwickeln.

Vermittlung in eine ambulante Therapie oder in die Nachsorge

Wir können Sie in eine ambulante Therapie vermitteln. Ebenso betreuen wir Sie nach Abschluss einer stationären Therapie.

Vermittlung in Entgiftung und stationäre Therapie

Wir informieren über die Möglichkeiten der Entgiftung und vermitteln Sie in entsprechende Einrichtungen. Das kann beispielsweise die medizinische Betreuung in einem Krankenhaus sein oder eine Therapie in einer Fachklinik. Bei der Antragsstellung helfen wir Ihnen und begleiten Sie beratend.

Psychologische Beratung für Kinder

Wenn Elternteile oder andere Familienmitglieder süchtig sind, betrifft dies auch immer die im Familienverbund mitlebenden Kinder und Jugendlichen. Wir beraten vorzugsweise im familiären System. Für Kinder bieten wir eine eigene Gruppen an.

Hilfe bei Führerscheinproblemen

Ihnen wurde der Führerschein nach Alkoholfahrten im Straßenverkehr entzogen. Als vorbereitende Maßnahme auf die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) bieten wir ein kostenfreies Vorgespräch mit anschließendem kostenpflichtigem Einzelgespräch an. Die Kosten belaufen sich auf 350,00 Euro.

Bitte wählen Sie oben die gewünschten Suchkriterien.