"Netzwerk Bleiben mit Arbeit"

Einzelbetreuung und Kurse

Beim Projekt "Netzwerk Bleiben mit Arbeit" (kurz NBA) bekommen Sie Hilfe eine passende Arbeitsstelle zu finden. Außerdem bieten wir Kurse an, die Sie auf eine Arbeitstätigkeit in Deutschland vorbereiten: Es gibt zum Beispiel Computerkurse, Gastronomiekurse, Lagerlogistikkurse und Bewerbungstraining.

Zusammen mit der IN VIA-Anerkennungsberatung unterstützen wir Sie auch bei der Anerkennung Ihrer Berufs- und Universitätsabschlüsse aus Ihrem Heimatland.

Die Beratung ist für Sie kostenlos.

Wenn Sie Interesse an einem Beratungsgespräch haben, kommen Sie bitte in unsere offene Sprechstunde. Sie findet donnerstags von 10 bis 12 Uhr im Zimmer 2.03 (Weinhof 7-10 in 89073 Ulm) statt. Wenn Sie im Alb-Donau-Kreis wohnen, können Sie auch in Ehingen zu einem Beratungsgespräch kommen. Wir bitten Sie dafür einen Termin mit Frau Kleiner auszumachen.

 

"Integration von Flüchtlingen in Arbeit":                   Bewerbungs-Café für Geflüchtete

Das Bewerbungs-Café findet jeden Mittwoch von 14 bis 16 Uhr im Verschwörhaus Ulm im Weinhof 9 statt.

Wir laden Sie herzlich ein auf eine Tasse Tee oder Kaffee vorbeizukommen. Hier können Sie auch Ihre Bewerbungen aktualisieren. Es stehen Laptops bereit, an denen Sie arbeiten können. Bitte bringen Sie einen USB-Stick mit, um Ihre Bewerbungsunterlagen zu speichern.

Das Bewerbungs-Café ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Caritas Ulm-Alb-Donau, der Stadt Ulm, der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter Ulm.

         Logosfd    logoeu     LOGO Zusammen Zukunft  

Das Projekt „Netzwerk Bleiben mit Arbeit“ wird gemeinsam mit dem BFZ Friedrichshafen, dem BFZ Biberach, dem Quantum-Bildungszentrum und der AWO Konstanz durchgeführt. Es wird durch den Europäischen Sozialfond (ESF) und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) im Rahmen des Handlungsschwerpunktes „Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF)“ gefördert. Das Projekt „Integration von Flüchtlingen in Arbeit“, das als Ergänzung zum Projekt „Netzwerk Bleiben mit Arbeit“ u.a. die Durchführung des Qualifizierungskurses in der Gastronomie und das Bewerbungs-Café ermöglicht, wird durch den Zweckerfüllungsfond Flüchtlingshilfen der Diözese Rottenburg-Stuttgart gefördert.